Willkommen
auf der Museumsmeile in Bonn.

Die Museumsmeile Bonn gehört zu den großen Museumsverbünden Europas. Ihre fünf Häuser liegen in unmittelbarer Nähe zueinander und sind leicht zu erreichen. Die Museen präsentieren herausragende Ausstellungen zu Themen aus Naturwissenschaft, Technik, Kunst sowie Zeit- und Kulturgeschichte. Jedes Haus leistet seinen unverwechselbaren Beitrag zu einem einzigartigen Gesamterlebnis Museumsmeile.

Dauerausstellungen

Museum Koenig Bonn

Regenwald – Das Kronendach

Dauerausstellung

Auf ca. 400 Quadratmetern Fläche zeigt die Ausstellung im naturgetreuen Inszenierungsstil auch einen „Canopy-Walk“. Hier können die Besuchenden „mit allen Sinnen“ erfahren, warum die Regenwälder unserer Erde auch für uns in Europa wichtig sind  und unseren Schutz benötigen.

Mehr lesen
Mehr lesen
Haus der Geschichte

Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945

Dauerausstellung

Die Dauerausstellung „Unsere Geschichte. Deutschland seit 1945“ zeigt deutsche Zeitgeschichte vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis in die Gegenwart. Politische Entwicklungen bilden den Leitfaden, daneben begegnen Besucherinnen und Besucher vielfältigen Objekten aus Alltag, Kultur, Wirtschaft und Weltgeschehen. Zeitzeugen berichten von ihren persönlichen Erlebnissen und Erinnerungen.

Mehr lesen
Mehr lesen
Kunstmuseum Bonn

RAUM FÜR PHANTASIEVOLLE AKTIONEN

Dauerausstellung

Die Präsentation wirft einen umfassenden Blick auf die Sammlung der Kunst der Gegenwart, die in zwanzig Räumen aus ver­schiedenen Perspektiven neu präsentiert wird.

Neben Malerei sind Installationen, Film und Fotografie zu sehen.
Die Ausstellung umfasst für das Profil der Sammlung wichtige Werke sowie Neuerwerbungen, Schenkungen und Leihgaben aus Privat­sammlungen. Sie verbindet monografische und themati­sche Werkgruppen von Sigmar Polke bis Monika Baer, von Tamara Grcic, Shannon Bool, Norbert Schwontkowski bis John Bock.

Mehr lesen
Mehr lesen
Kunstmuseum Bonn

AUFBRUCH IN DIE MODERNE – AUGUST MACKE UND DIE RHEINISCHEN EXPRESSIONISTEN

Dauerausstellung

Die Präsentation gliedert sich in drei Kapitel, die mit den malerischen und grafischen Werken der Sammlung der Klassischen Moderne – August Macke und die Rheinischen Expressionisten – einzelne Episoden der Geschichte zum Beginn des 20. Jahrhunderts erzählen und damit die Kunstwerke in einen größeren geschichtlichen Kontext stellen.

Mehr lesen
Mehr lesen
Deutsches Museum Bonn

Mission Künstliche Intelligenz

Dauerausstellung

Unsere Erlebnisräume laden zum Eintauchen in die Welt der KI ein. Interaktive und unterhaltsame Exponate und Demonstrationen machen Grundlagen und aktuelle Entwicklungen der KI verständlich.
Erleben Sie die Grundlagen von KI, trainieren Sie einfache neuronale Netze und sehen Sie einem Künstlichen Neuronalen Netz beim »Denken zu«.
Deep Fakes, Text-zu-Bild-Generatoren, medizinische Diagnosetools und vieles mehr: Erleben Sie, was KI heute schon alles kann und probieren Sie die aktuellen Anwendungsbeispiele selbst aus.
Entdecken Sie, wie KI in Robotik und Mobilität genutzt wird, erproben Sie im Fahrsimulator das autonome Fahren und lernen Sie den wegweisenden Forschungsroboter RHINO kennen.
Das »TouchTomorrow-Lab« der Dr. Hans Riegel-Stiftung präsentiert Visionen einer digitalen Welt von morgen.

Mehr lesen
Mehr lesen

Sonderausstellungen

Bundeskunsthalle

Interactions 2024

Beginn: 01.05.2024
Ende: 27.10.2024

2023 hat die Bundeskunsthalle ein Sommerprogramm der Interaktionen, des Spiels sowie visueller und akustischer Impulse rund um das Haus veranstaltet und die vorhandenen Kunstwerke im Außenraum ergänzt: Den sich allsommerlich auf dem Platz präsentierenden Wasserpavillon Circular Appearing Rooms von Jeppe Hein, die Bonner Rutschbahn von Carsten Höller, die sich um seine eigene Achse die Fassade hinauf schlängelt, und The Curve von Bettina Pousttchi, die sich ebenfalls der Bewegung widmet.

Mit den Interactions 2024 werden erneut verschiedene Orte des öffentlichen Raumes der Bundeskunsthalle besetzt: Vom Dach über das Foyer in den Innenhof und auf den Vorplatz werden ausgewählte Kunstwerke, Performances oder Workshops angeboten, die zum interaktiven Spiel einladen, sich aber auch mit Bildsprachen, Musik oder Klang als grenzüberschreitende und universelle Kommunikationsform beschäftigen. In diesem Jahr kommen Arbeiten von u.a. Gabriel Lester, Temitayo Ogunbiyi und Esra Gülmen hinzu.

Mehr lesen
Mehr lesen
Bundeskunsthalle

Kengo Kuma. Onomatopoeia Architecture

Beginn: 08.03.2024
Ende: 01.09.2024

Im Japanischen bestehen Worte oft aus doppelten Silben, deren Verdoppelung wiederum die Sprache zum klingen bringt. Diese Strategie nutzt der international renommierte Architekt Kengo Kuba für die Auswahl seiner Materialien und deren Strukturen, aus denen er ganze Gebäude errichtet. Dabei lässt er sich weniger von rationellen Entscheidungen leiten, sondern arbeitet aus der Substanz des Materials heraus.

Die Ausstellung präsentiert rund zwei Dutzend Modelle einiger der bedeutendsten Gebäude des japanischen Architekten. Ausgehend von der Onomatopoesie, dem Erfinden oder Verwenden von Wörtern, die Geräusche enthalten, die mit dem Benannten assoziiert werden, verleiht Kuma einer physischen Empfindung eine Form, die seine Vorstellung von nachhaltiger Architektur zum Ausdruck bringt, in der Materialien wiederverwendet und Menschen und physische Dinge wieder miteinander verbunden werden.

Mehr lesen
Mehr lesen
Museum Koenig Bonn

Natur schwarzweiß

Fotoausstellung

Beginn: 14.03.2024
Ende: 25.08.2024

Naturfotografie in Schwarzweiß ist herausfordernd und faszinierend zugleich. Ist doch die Natur reich an Farben, und lassen sich mit Farben Botschaften senden und Emotionen auslösen. Das Ausblenden von Farbe hingegen lenkt den Blick des Betrachters direkt auf das Wesentliche in einem Motiv. Um die Wirkung eines Schwarzweiß-Bildes entfalten zu können, sind wir Fotografen gefordert, bereits vor der Aufnahme unser Motiv aus seiner farbigen Umgebung zu extrahieren und es anders zu betrachten, intensiver zu sehen.
Jeder von uns ist seiner fotografisch-kreativen Sicht gefolgt. Folgen Sie Ihrem Blick durch die Natur in Schwarzweiß.

Mehr lesen
Mehr lesen
Kunstmuseum Bonn

DOROTHEA VON STETTEN-KUNSTPREIS 2024

JUNGE KUNST AUS ÖSTERREICH

Beginn: 14.03.2024
Ende: 25.08.2024

Bereits seit dem Jahr 1984 wird der Dorothea von Stetten-Kunstpreis im Kunstmuseum Bonn im zweijährigen Rhythmus vergeben. Ehemals auf junge Künstler:innen aus Deutschland begrenzt, dient der Förderpreis seit 2014 der Förderung der jungen Kunstszenen europäischer Nachbarländer Deutschlands – 2024 richtet sich der Preis an junge Künstler:innen aus Österreich.

Preisträger:innen des diesjährigens Kunstpreises sind Jojo Gronostay, Elisabeth Kihlström und Isa Schieches.

Mehr lesen
Mehr lesen
Haus der Geschichte

Schattenseiten der Digitalisierung

Fotografien von Kai Löffelbein

Beginn: 23.03.2023
Ende: 24.08.2024

Computer, Handys und Tablets gehören zu unserem Alltag und sind zu unseren ständigen Begleitern geworden. Die Fotografien von Kai Löffelbein konfrontieren Besucherinnen und Besucher damit, wie die physischen Relikte der Digitalisierung enorme ökologische Schäden verursachen und die Lebensgrundlage sowie die Gesundheit der betroffenen Menschen zerstören. Löffelbein begibt sich auf die Spuren des westlichen Elektroschrotts bis in die postapokalyptische Landschaft von Agbogbloshie in Ghana, die Elektroschrottstadt Guiyu in China und die Hinterhofwerkstätten von Neu-Delhi.

Mehr lesen
Mehr lesen
Bundeskunsthalle

„Bilder im Kopf, Körper im Raum“

Franz Erhard Walther

Beginn: 22.03.2024
Ende: 28.07.2024

Aufgrund einer andauernden Aktualität und Relevanz für die gegenwärtige Kunst und auch zu Ehren seines 85. Geburtstages plant die Bundeskunsthalle für das Jahr 2024 eine große Übersichtsausstellung zum Werk von Franz Erhard Walther (*1939). Die kunsthistorische Bedeutung seines Werkes ist unumstritten.

Die Ausstellung in Kooperation mit der Franz Erhard Walther Foundation soll eine konzentrierte, repräsentative Auswahl von handlungsbasierten Arbeiten präsentieren sowie Zeichnungen „als Innenblick“ aus verschiedenen Perioden. Filmische Dokumente, auch neue Aufnahmen vor Ort, belegen zudem die Zeitlichkeit der verschiedenen Handlungen / Aktivierungen durch den Künstler und die Partizipierenden. Manche Exponate in der Ausstellung, ebenso eigens angefertigte ‚Exhibition Copies‘, können aktiviert werden. Durch die Interaktion zwischen Körper und Objekt wird jede*r selbst zum Teil des Kunstwerks.

Mehr lesen
Mehr lesen
Kunstmuseum Bonn

Katharina Grosse

Studio Paintings 1988–2023

Beginn: 25.04.2024
Ende: 22.09.2024

Katharina Grosse ist international bekannt für ihre expansiven Spray-Arbeiten, die sie vor Ort ausführt und dabei häufig den Außenraum mit einbezieht. Bislang wurde ihren im Atelier entstandenen Leinwandarbeiten weniger Beachtung geschenkt. Die Ausstellung widmet sich erstmals umfassend diesem Teil von Grosses Schaffen, von den Gemälden der späten 1980er Jahre bis zu ihren jüngsten Arbeiten.

Die Ausstellung umfasst rund 40 meist großformatige Gemälde und wird in Zusammenarbeit mit dem Mildred Lane Kemper Art Museum in St. Louis (USA) und dem Kunstmuseum Bern realisiert.

Mehr lesen
Mehr lesen

Museumsmeilenfest

Museumsmeilenfest: 22.-23. Juni 2024

Das Museumsmeilenfest 2024 findet am 22. und 23. Juni statt. Die fünf Häuser der Museumsmeile laden dann wieder zu einem großen Fest bei freiem Eintritt mit Musik, Theater, Workshops und vielen Mitmachangeboten für die ganze Familie rund um die aktuellen Ausstellungen ein. Seien Sie gespannt auf das Programm 2024!

DOWNLOAD PROGRAMM (PDF)

Impressionen

Touristik

Die Museumsmeile ist mit ihren fünf Häusern und jährlich über 1,5 Millionen Besuchern eines der bedeutendsten touristischen Highlights der Stadt Bonn. Das kulturelle Angebot ist neben den Besuchern aus ganz Deutschland zunehmend auch bei internationalen Gästen beliebt: Zahlreiche Gruppen – vor allem aus Frankreich und den Benelux-Staaten – buchen über die Tourismus & Congress GmbH Führungen und Programme in Kombination mit Wochenend- oder anderen Ferienreisen in den Häusern.

Kontakt

Tourismus & Congress GmbH
Region Bonn/ Rhein – Sieg/ Ahrweiler
E-Mail: incoming@bonn-region.de
Tel.: +49 (0) 228 910 41 0
Fax: +49 (0) 228 910 41 46

Reiseprogramme mit Übernachtung
WelcomeCard

Besucherservice

Museum Koenig Bonn: Information
E-Mail: museumkoenig@leibniz-lib.de
Tel.: +49 (0) 228 9122-227, Di – Do, 10:00 – 13:00 Uhr, schriftliche Anmeldungen sind erst nach einer schriftlichen Bestätigung gültig

Haus der Geschichte: Information
E-Mail: besucherdienst-bonn@hdg.de
Tel.: +49(0) 228 91 65-400, Mo-Fr 9:00 bis 16:00 Uhr

Kunstmuseum Bonn: Information
E-Mail: bildung.vermittlung@bonn.de,
Tel.: +49 (0) 228 77-6230 Fax: -6220, Mo und Mi 9-12 Uhr, Di 10-13 Uhr, Do 13-16 Uhr

Bundeskunsthalle: Information
E-Mail: kunstvermittlung@bundeskunsthalle.de
Tel.: +49 (0) 228 917 12 43 Fax: -244, Mo-Do 9-15 Uhr, Fr 9-12 Uhr

Deutsches Museum Bonn: Buchung / Angebote
E-Mail: buchung@deutsches-museum-bonn.de,
Tel.: +49 (0) 228 30 22 56 Fax: -254, Di-Fr 13-16 Uhr

Anfahrtsskizze

ANFAHRT UND KONTAKT

ANFAHRT PKW

Die Museumsmeile Bonn befindet sich an der B9, die Bonn mit Bad Godesberg verbindet. Sie ist mit dem Auto sowohl von der A 555/565 (Ausfahrt Poppelsdorf) als auch von der A 59 (Ausfahrt Bad Godesberg) schnell zu erreichen.

ANFAHRT DEUTSCHE BAHN + NAHVERKEHR

Auch mit der Deutschen Bahn und über den öffentlichen Nahverkehr ist die Museumsmeile Bonn günstig zu erreichen. Der Bonner Hauptbahnhof ist an das ICE/IC/EC-Netz angeschlossen, der Anschluss an die Hochgeschwindigkeitsstrecke Frankfurt/Frankfurt-Airport-Köln wird durch den Bahnhof Siegburg/Bonn hergestellt.

Museum Koenig Bonn

Adenauerallee 160
53113 Bonn
Tel.: +49 (0)228 912 21 02

Haus der Geschichte

Willy-Brandt-Allee 14
53113 Bonn
Tel.: +49 (0)228 916 50

Bundeskunsthalle

Helmut-Kohl-Allee 4
53113 Bonn
Tel.: +49 (0)228 917 12 00

Kunstmuseum Bonn

Helmut-Kohl-Allee 2
53113 Bonn
Tel.: +49 (0)228 77 62 60

Deutsches Museum Bonn

Ahrstraße 45
53175 Bonn
Tel.: +49 (0)228 30 22 55